Knochendichtemessung in der Frauenarztpraxis Dr. Cremer

Knochendichtemessung

Was ist Osteoporose? 

Osteoporose wird auch Knochenschwund genannt und ist eine Erkrankung des Skeletts. 

Knochenaufbau 

Im Kindes- und Jugendalter nehmen die Knochen bei guter Calcium-Zufuhr an Stabilität und Mineralgehalt zu. Das Maximum an Knochenmasse ist dann im dritten Lebensjahrzehnt erreicht, und es besteht ein Gleichgewicht zwischen Knochenbildung und Knochenabbau.    

Knochenabbau 

Etwa ab dem 35. Lebensjahr verlagert sich dieses Gleichgewicht und es entsteht ein Verlust an Knochenmasse zwischen 0,5 – 1,5 % pro Jahr. Das Knochengewebe altert und verliert dabei an Stabilität. Über Schweiß, Urin und Stuhl verliert der Körper ständig Calcium. Bei andauernder Unterversorgung mit Calcium greift der Organismus auf den Calcium-Speicher „Knochen“ zurück. Das kann mit der Zeit zu einem Verlust von Knochensubstanz führen. Die Folge häufig der berüchtigte "Witwenbuckel".

Wie entsteht eine Osteoporose ? 

Außer dem natürlichen, altersbedingten Abbau der Knochen können eine ganze Reihe verschiedener Störungen eine Osteoporose zur Folge haben. Osteoporose kann entstehen als Folge einer anderen Krankheit z. B.    

  • von Magen-Darm-Krankheiten, 
  • Erkrankungen des Knochenmarks oder  
  • hormonproduzierender Drüsen sowie 
  • entzündliche Leiden    

Am verbreitetsten sind die 

  • Wechseljahres- und 
  • Alters-Osteoporose       

Was begünstigt die Entstehung einer Osteoporose ?     

  • Familiäre Belastung    
  • Hormonmangel    
  • die Wechseljahre    
  • Höheres Alter    
  • Bewegungsmangel    
  • Genussmittel-Missbrauch    

Was macht die Osteoporose so gefährlich? 

Die Gefährlichkeit besteht darin, dass die Osteoporose am Anfang unbemerkt verläuft. Kommt es zu Schmerzen, sind bereits Brüche entstanden, die schmerzhaft sind und im Alter schlechter verheilen.       

Was können Sie tun, um einer Osteoporose vorzubeugen ?     

  • Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit regelmäßigem Verzehr von Milch und Milchprodukten sowie der Zufuhr von Vitamin D    
  • Körperliche Aktivität
    regelmäßige körperliche Aktivität steigert die Muskelkraft und damit den Knochenaufbau    
  • Überprüfung Ihres Hormonstatus bei Frauen zu Beginn der Wechseljahre    

Ein gesundheitsbewusster Lebensstil und die regelmäßige Überprüfung Ihrer Knochendichte schaffen die besten Voraussetzungen für ein Leben ohne Rückenschmerzen und somit für eine verbesserte Lebensqualität. 
Sprechen Sie uns an!